Aus Datenschutzgründen erfordern heute nahezu alle modernen IT- und Internet-Anwendungen beim Öffnen eine Verifizierung der Benutzeridentität. In der Praxis werden immer noch überwiegend geheime Passwörter für die persönliche Identifikation favorisiert, obwohl es mittlerweile kein Geheimnis mehr ist, dass kein Passwort vor Hackerattacken sicher ist und diese Option daher nur unzureichend Schutz vor unauthorisiertem Zugriff auf Unternehmensnetzwerke und sensible Daten bietet - Passwörter können erraten, weitergegeben oder bei der Übertragung mitgehört und missbräuchlich eingesetzt werden und stellen damit auch für ausgereifte Netzwerkprodukte und Serversysteme eine bedrohliche Sicherheitsschwäche dar.